Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   

Ulan Bator

Vowi-Tippspiel Saison 2001/02

nächster Mac-Stammtisch 30/09

Konzerte
Björk 19/09 Alte Oper
Blumfeld 29/10 Mousonturm
Yes 14/11 Alte Oper

Neuigkeiten:
erstes
Halbjahr 2000

zweites
Halbjahr 2000

erstes
Halbjahr 2001

01/07/2001
08/07/2001
15/07/2001
22/07/2001
29/07/2001
05/08/2001
12/08/2001
19/08/2001
26/08/2001
02/09/2001

Sonntag, 09/09/2001



Tequilla, Ouzo und ein wenig vielleicht Baileys, Becherovka und Sambucco sind die beliebtesten Schnäpse in der Vowi.
Kultcharakter hat aber der Saure, den Vera -die blonde Göttin- nach einem Geheimrezept mischt. Keiner weiß so ganz genau was drinne ist, aber er schmeckt herrlich fruchtig mit einer winzigen bittrigen Brise und hat viele Umdrehungen, die man erst später, aber dann um so intensiver, merkt. 3,60 kostet Einer, aber mann kann auch manchmal Zwei für 5 kriegen.
Nun gibt es darüberhinaus neue Kultgetränke: Absinth oder Eierlikör. Ersteren haben wir bereits in der Vowi, aber noch fehlen uns die Gläser und der Verkaufspreis.
Eierlikör war ein Kultgetränk meiner Großmutter. Auch ich in meinem Leipziger Leben kannte ich ihn bestens. In einem Cafe der Innenstadt was schön verqualmt war, wo normalerweise ab 11.00 Uhr Kaffee und Weinbrandt-Ersatz getrunken wurde, gab es den "Schweden-Eisbecher";. Er bestand aus Vanilleis, Apfelmus, Eierlikör und Sahne. Warum er so genannt wurde, weiß ich nicht, aber geschmeckt hat er köstlich. Der Apfelmuß gibt dem süßen klebrigen Eierlikör einen fruchtigen Stoß. Und manchmal träume ich (und nicht nur ich) noch heute von den DDR-Süßigkeiten, wie den Gummibärchen zu 10 Pfennigen, dem Krokant zu 3,40, der Bambina-Schokolade für 1,50 und den unübertroffen Kuchen und süßen Teilen bei meinen drei bis vier Lieblingsbäckern, die es heute zum großen Teil nicht mehr gibt. Deshalb müßte ich doch PDS wählen oder?

Schlager-Süsstafel - der Dreck aus der Schokofabrik






IM Karl Gustav der in Lützen bei Lpz. gefallene Schwedenkönig