Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   



Konzerttermine:
29. 11.
Ensemble Modern spielt Zappa

Tippspiel 2000/01


Neuigkeiten:
erstes Halbjahr
02. 07. 2000
09. 07. 2000
16. 07. 2000
23. 07. 2000
30. 07. 2000
06. 08. 2000
13. 08. 2000
20. 08. 2000
27. 08. 2000
03. 09. 2000
09. 09. 2000
17. 09. 2000
24. 09. 2000
01. 10. 2000

Sonntag, 8. Oktober 2000



Da bin ich mit unserem Außenminister wieder einer Meinung - auch ich würde den Tag der Maueröffnung lieber als Feier- und Gedenktag sehen als den jetzigen Tag der Einheit. Gerade, weil auf dieses Datum auch die Erinnerung der Progrome der Nazis gegen die Juden in Deutschland fallen, halte ich ihn für besonders geeignet: Kann man sich nicht über die Maueröfnung freuen, die durch die Demonstrationen der DDR-Bürger und durch die Blödheit der SED erreicht wurde und gleichzeitig der Gewalt gegen Juden in Deutschland gedenken? Hängt denn in Deutschland nicht vieles fast untrennbar zusammen oder ist (auch wenn es viele nicht häören wollen) immer noch gegenwärtig?
Ich erinnere mich noch an die Demonstrationen im Herbst '89 in Leipzig. Damals war mir auch mulmig zumute und nicht nur wegen der Polizei. Ich fand die vielen verschiedenen Menschen, die sich auf einmal alle in der Leipziger Innenstadt einfanden und lauthals die bekannten Parolen riefen, befremdlich. Waren darunter nicht genau auch die, die meinen Freunden und mir konsequent das Leben schwer gemacht haben, weil wir eine große Fresse hatten, lange Haare trugen, laute Musik hörten oder keine Lust auf einen DDR-typischen Beruf hatten.
Und heute, 11 Jahre später, kann mir es genauso mulmig werden, weil ich vielleicht mit dem Nachnamen Spiegelmann oder so ähnlich heiße, dunkelhäutiger bin als mein Nachbar, eine Krause habe oder täglich an der Frankfurter Synagoge vorbeifahre und dort von einem Brandsatz getroffen werden könnte.
Deshalb würde ich lieber am 9. November mir so meine Gedanken machen wollen, als am 3. Oktober, wie fast immer dienstags als Gastwirt meinen Laden zu putzen.


Euer IM Vowi


L>