Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   

Vowi-EM-Tippspiel 2004



Neuigkeiten:
1. Halbjahr 2000
2. Halbjahr 2000
1. Halbjahr 2001
2. Halbjahr 2001
1. Halbjahr 2002
2. Halbjahr 2002
1. Halbjahr 2003
2. Halbjahr 2003
04.01.04
11.01.04
18.01.04
25.01.04
01.02.04
08.02.04
15.02.04
22.02.04
29.02.04
07.03.04
14.03.04
21.03.04
28.03.04
04.04.04
11.04.04
18.04.04
25.04.04
02.05.04
09.05.04
16.05.04
23.05.04

Pfingstsonntag, 30. Mai 2004



Die Bundeliga Saison 2003/04 ist abgeschlossen. The_Over hat gewonnen und erhielt neben den anderen plazierten Mostafa, Uncle Brad und Desche am Samstag die Gratulationen und das Preisgeld.
Leider waren nicht besonders viele von den über 40 Tippern anwesend, um das Buffet zu genießen und für einen schönen Betrag für umsonst zu trinken. Denn wie es die Tradition gebietet, stellten die ersten drei ein paar satte Euro zum Trinken für alle anwesende Tipper in den Raum. Wenige hatten wohl Schwierigkeiten zu verstehen, dass das spendierte Geld am späten Abend vertrunken worden ist und sie ihr möglicherweise letztes Bier selber bezahlen mußten.
Selbstverständlich gibt es nächste Saison wieder das Vowi-Bundesliage-Tippspiel. Diesmal mit einem Verein aus der 2. Liga - unserer Eintracht.

Hier noch ein TV-Tipp - natürlich schauen wir uns den Film auch in der Vowi an:
Sonntag. 6. Juni, 21.15 3sat:
Solo Ultra - Fußball ist ihr Leben.
Doku von Erik Winker über SGE-Ultras
3sat
bei Suche Ultras eingeben
(Vielen Dank an Bjorn f. den Tipp!)

Fizzz eine Szene-Gastronomie-Zeitschrift, die wir seit Monaten unentgeldlich monatlich im Briefkasten finden, erläuterte in der letzten Ausgabe neue Marketing-Strategien für die Generation Y. Die Zeitschrift Fizzz hat sich eine Studie von rheingold, dem Kölner Institut für qualitative Markt- und Medienanalyse vorgenommen, wo es um die Lebenssituation von 18 bis 24jährigen geht.
Das Fazit lautet, dass das Gemeinschaftsgefühl stärker ist als der Wunsch nach Differenzierung. Die Komplexität des Alltags und die damit einhergehnde Unsicherheit fördert bei den Jugendlichen die Suche nach Einfachheit, Nähe, Sicherheit und Berechenbarkeit. Der noch vor kurzem von der Werbewirtschaft stilisierte Trend nach Indvidualisierung ist ein Relikt der Vergangenheit. Die Generation Y setzt auf Bildung von Gemeinschaften und nicht auf Profilierung des Einzelnen. Und zu guter Letzt wandelt sich die Ausdrucksform der Generation Y im Konsum-Alltag in eine Art Konsum-Anarchie um. Eine Fokussierung auf bestimmte Produkte und darin koppelnde feste Beziehungen werden aufgelöst und duch eigenwillige Umsatzformen ersetzt.
Nun werdet Ihr -liebe Vowi-Gäste- fragen, was Euch diese ganze Sozilogen-Marketing-Kacke angeht. Nichts, außer dass wir in der Vowi schon lange die Wünsche der Gerneration Y befolgen, denn so das Fazit von Fizzz, sollte die Gastronomie als Meetingpoint eine Hauptrolle im Leben der Generation Y spielen:
Reduktion der Komplexität = nette Gespräche am Tresen versus Lerne tolle neue Leute kennen versus Werde-freies Mitglied von Django und den Vowi-Ludern
Gesellungs-Generierung statt Persönlichkeits-Profilierung = schnelles Pils, sieben-Minuten-Pils, Radler, Dreckiges, Campari-Pils, kleines Pils, Großes Pils, Schuss, Ich nehme das Gleiche!, kein Pils
Konsum-Anarchie = Ich weiß noch nicht, was ich nehme. Ich schau' erstmal in die Karte. 5 Minuten später. Haben Sie Cola Light?

Rhetorische Aussage bzw. Frage der Woche oder praktisches Allgemeinwissen:
Männer wollen nur besitzen!
Frauen sind besessen!


Eigentliche Frage der Woche, die einige sicher hoffen lässt:
Gibt es in der Vowi junge -gar nicht mal toll aussehende- nette, nicht gar soviel trinkende Männer, die man auch kennenlernen könnte?

IM Vowi


Fußball-EM in Portugal in der Vowi:
Alle Spiele hoffentlich gebeamt
EM-Tippspiel
Tresentipps
Pinkel-Fußball
mehr zu Essen
bei Anpfiff 18.00 ab 17.00 geöffnet