Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   

Vowi-Fußball-Tippspiel 2004/05

Neuigkeiten:
1. Halbjahr 2000
2. Halbjahr 2000
1. Halbjahr 2001
2. Halbjahr 2001
1. Halbjahr 2002
2. Halbjahr 2002
1. Halbjahr 2003
2. Halbjahr 2003
1. Halbjahr 2004
11.07.2004
18.07.2004
25.07.2004
01.08.2004
08.08.2004
15.08.2004
22.08.2004
29.08.2004
05.09.2004
12.09.2004
19.09.2004
26.09.2004
03.10.2004
10.10.2004
17.10.2004
24.10.2004
31.10.2004
07.11.2004
14.11.2004
20.11.2004

Sonntag, 28. November 2004

Gestern:
Hier wird nicht geschlafen! Aufwachen!
Aber morgen schreibst Du was? Ja?
Mal sehen...

Wünsche von Gästen in der Vowi
McDonaldisierung:
Saltimbocca mit Pommes
(Nach empörten Aufschrei der Bedienung, orderte der Gast ein Saltimbocca ohne alles und einmal Pommes. Er bekamm beides und diesen Vermerk.)
Verkehrte Welt:
Süße Schorle -Weißwein mit Sprite-
(Die Bedienung verzog bei der Bestellung angwiedert ihr Gesicht, brachte aber anstattslos das Getränk und diesen Vermerk.)


"Die Daddel-Windmühle oder Don Quichote hinter dem Tresen"
von Manuel de Automates Vowiedra
Darsteller:
Don Quichote und Sancho Pancho
Requisiten:
Windmühlen 1-3

Letztens saß ich -Sancho Pancho- am Tresen. Gerade hatte die Vowi aufgemacht. Ich schielte auf die anwesende Bedienung -Don Quichote- und schaute zu, wie die Gläser gespült wurden.
Don Quichote diskutierte mit dem Spielautomaten-Mensch -Windmühle 1-, welcher eigentlich das Geld des Automaten verrechnen wollte, aber nichts vorfand. Der Automat sei ja auch immer zu, mahnte er Don Quichote, da könne ja keiner spielen. Und überhaupt sei letztens ein Kollege -Windmühle 3- dagewesen, der spielen wollte. Da der Automat zu war, fragte er den anwesenden Tresenmenschen. Dieser konnte ihm aber leider nicht weiterhelfen, denn er wusste nicht, wo der Schlüssel sei. Dies wusste eh nur der Chef. Don Quichote hinter dem Tresen lächelte jetzt süßsauer. Er könne sich das nicht vorstellen. Seit Jahren würde der Automat zu sein. Alle vermeintlichen Spieler wüssten das und würden dann einfach nachfragen. Der Automat würde dann sofort aufgemacht. Außerdem hat er der Windmühle 1 bereits mehrmals gesagt, dass die Automaten nicht laufen würden, man gerne andere Automaten aufstellen würde, wenn die Windmühle 1-3 nur mal reagieren würden. Besagter Windmühle 1 meinte, dass er dies seinem Chef übermitteln wollte.
Don Quichote hinter dem Tresen watschelte ihn kurzerhand ab und sagte, dass er dies nun schon seit Monaten hören würde. Er wolle selber mit dem Chef der Windmühle sprechen. Die Windmühle 1 ließ sich nicht lange bitten und stellte durch. Noch war der Ton korrekt. Doch plötzlich schoss Wut durch Don Quichotes Stimme und er galopierte ohne Punkt und Komma der Windmühle 2 entgegen, denn jetzt sei er dran und der Windmühlen 2 -Chef- solle gefälligst ihm zuhören: Würde dieser Chef wirklich denken, dass die Bedienung kein Interesse an leicht verdienten Spielautomatengeld hätte und absichtlich die Geldritzen des Automaten mit Kaugummi verklebe? Man hätte in der Vowi keine Lust auf die oft halbkriminelle Spieler-Kundschaft, und wenn die Windmühlen 1-3 von einem solchen Klientel leben, sei dies ihre Sache. Für die Vowi gelte dies nicht. Er sehe nicht ein, sich von dem Windmühlen 2 -Chef- erklären zu lassen, dass er nicht immstande ist, das Zockerpublikum in die Vowi zu ziehen. Hier könne nur der Binding-Vertreter als höhere Instanz weiterhelfen. Guten Tag!
Die anwesende Windmühle 1 schien nicht unzufrieden zu sein. Er sagte, dass nun mal endlich klar über die Sache geredet worden ist und verabschiedete sich. Don Quichote spülte dannach weiter die schmutzigen Gläser und sagte kein Wort. Ich -Sancho Pancho- traute mir aber auch, wenn ich ehrlich bin, nicht weiter nachzufragen.


IM Pancho