Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   

Vowi-Fußball-Tippspiel 2006/07



Neuigkeiten:
1. Halbjahr 2000
2. Halbjahr 2000
1. Halbjahr 2001
2. Halbjahr 2001
1. Halbjahr 2002
2. Halbjahr 2002
1. Halbjahr 2003
2. Halbjahr 2003
1. Halbjahr 2004
2. Halbjahr 2004
1. Halbjahr 2005
2. Halbjahr 2005
01.01.06
08.01.06
15.01.06
22.01.06
29.01.06
05.02.06
12.02.06
19.02.06
26.02.06
05.03.06
13.03.06
19.03.06
26.03.06
02.04.06
09.04.06
16.04.06
23.04.06
30.04.06
07.05.06
14.05.06
21.05.06
28.05.06
04.06.06
11.06.06
18.06.06
25.06.06
02.07.06
09.07.06
16.07.06
23.07.06
30.07.06
06.08.06
13.08.06
20.08.06
06.08.06
13.08.06
20.08.06
27.08.06
03.09.06 10.09.06
17.09.06 24.09.06
01.10.06
08.10.06
15.10.06
22.10.06 29.10.06
05.11.06
12.11.06
19.11.06

26. November 2006

Saufen in Nordschweden:
Die Gemeindemeisterschaft im Saufen
aus Populärmusik aus Vittulu von Mikael Niemi. München 2002

"...Becher Nummer drei. Als auch der geleert war, wurde eine Pause fürs Rülpsen und Nachschieben von Snus angeordnet. Alle schielten ihre Nachbarn an und murmelten, eine dünnere Pissmaische müsste man lange suchen, so was tränken die Babys in ihrer Heimatstadt schon in der Nuckelflasche...
Wie immer brachte der Rausch die überraschendesten Persönlichkeitsveränderungen mit sich. Der Korpilombolojunge strahlte plötzlich wie ein Honigkuchenpferd und erzählte schweinische Witze von den Schulreferendaren. Der Junge aus Junosuando bekamm eine scharfe Falte zwischen den Augen und redete von der großen Nazidichte in den 30er-Jahren in gewissen nahe gelegenen Orten, bis der Junge aus Tärendö endlich den Wink verstand und aggressiv die Dorftrottelstatistik von Junosuando hervorhob. Lainio schüttelte plötzlich seine Schüchternheit und Frömmigkeit ab und schlug eine Partie Ein-Kronen-Poker vor...
Nach zwei weiteren Bechern wurde die Stimmung noch gereitzter... Gleichzeitig wurden die Argumente unbekümmerter und die Aussprache ungenauer... Der einzige noch Frohgesinnte war Korpilombolo, der plötzlich aufstand. Er entschuldigte sich vielmals, aber er müsse einfach abbrechen, weil er so eine unbändige Lust aufs Bumsen habe, und wollte gern wissen, ob wir nicht ein vorurteilsfreies Mädchen...kannten. Erkki beschrieb ihm genau de Weg zu einer pensionierten, unverheirateten Mathematiklehrerein...Die Übrigen hatten beschlossen, sich zu prügeln und wütend zu werden...
Die Augenlieder hingen jetzt auf halbmast. Die Zunge wurde immer größer im Mund. Die Maischfurze erfüllten den Raum mit ihrem sauren Sumpfgas. Junosuando und Tärendö wechselten ein paar ungenaue Faustschläge, fielen einander anschließend in die Arme und schliefen übereinander liegend ein. Muodoslompolo musste laut über den Anblick lachen, bis er sich einen leeren Maischekanister schnappte und hineienkotzte. Lautstrak forderte er, der Wettkampf soll fortfahren, bis auch er einschlief, im Sitzen, mit schaukelnden Kopf... Leipä hatte inzwischen teilweise seine Sprache verloren und konnte nur noch Vokale ausstoßen. Kaunisvaara dagegen hatte Probleme mit dem Sehen und verpasste den Becher, wenn er ihm nicht direkt vor das eine Auge gehalten wurde. Aber er nutzte seine verbale Oberhand und begann Pajalas Streiklieder zu singen - fast ohne zu nuscheln. Lainio wünschte allen Kommuisten dagegen, sie sollten in Sibierens schönen Winter heimkehren, und er behauptete außerdem, dass Lenin und Stalin miteinander Geschlechtsverkehr getrieben hätten, und das Marx garantiert mitgemacht hätte, wenn er noch nicht begraben gewesen wäre...
Erkki bat heftig nuschelnd um Nachschlag. Er trank aus und behauptete daraufhin in einem Finnisch mit vielen fremden Lauten, dass die Gemeindemeisterschaft im Saufen von den Waldsamen aus Sattajärvi errungen wurden sei..."

abgeschrieben von IM Vowi