Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   


Bundesligatippspiel


Neuigkeiten:

1999
02. 01. 2000
09. 01. 2000
16. 01. 2000
23. 01. 2000
30. 01. 2000
06. 02. 2000
13. 02. 2000
20. 02. 2000
27. 02. 2000
05. 03. 2000
12. 03. 2000
19. 03. 2000
26. 03. 2000
02. 04. 2000
09. 04. 2000
16. 04. 2000
23. 04. 2000
30. 04. 2000
07. 05. 2000
28. 05. 2000
04. 06. 2000
11. 06. 2000
18. 06. 2000



Sonntag, 25. Juni 2000




Eigentlich wollte ich dieses Wochende gemeinsam mit Freunden in Budapest verbringen. Zum meinem Leidwesen klappte dies nicht und ich fuhr nach Leipzig.
Leipzig hat mit Frankfurt viele Ähnlichkeiten, wie den Bahnhof, die zentral gelegene Innenstadt oder daß beide Städte im Krieg stark zerstört wurden. Und doch unterscheiden sie sich sehr. Leipzig hat mehr Fläche mit mehr Grün und ist nicht wie Franfurt so zugebaut. Dadurch daß man in DDR-Zeiten die alten Bauten sich ihrer selbst überlassen hatte, war es möglich, nach '89 mittels vielen Geldes beispielsweise die alten Messehäuser zu renovieren. Jetzt bietet die Innenstadt, aber auch andere Wohnviertel, herrlich sanierte Jugenstilhaüser, die man nicht vermieten kann, da es ein Überangebot an leeren Wohnungen gibt.
An einem Abend war ich auf einem Straßenfest, wo in einer Straße in der Innenstadt eine Kneipe, Bar oder Cafe neben dem anderen steht. Auf mehreren Bühnen spielten Bands oder es wurde in einer höllen Lautstärke Musik aufgelegt. Die Kneipen dort sprechen mehr ein jüngeres Publikum an. Sie sind oft ein wenig eigenwillig gestaltet, dennoch gemütlich und scheinen mir ihren eigenen Charme zu versprühen. Frankfurt hat dies nur am Rande zu bieten, muß ich neidlos anerkennen.
Ein Besuch in Leipzig lohnt sich nicht nur wegen der vielen Kneipen.


Euer IM Vowi