Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   

Tippspiel 2000/01

nächster Mac-Stammtisch 25/03

Konzerte:
Sigur Ros 18/04
Terry Bozzio 19/04
Neil Young 20/06

neue CDs:
Dweezil Zappa
Transglobal Underground

Neuigkeiten:
erstes
Halbjahr 2000

zweites
Halbjahr 2000

07/01/01
14/01/01
21/01/01
28/01/01
04/02/01
11/02/01
18/02/01
25/02/01
04/03/01
11/03/01

Sonntag, 18/03/2001



Die Domain der Vowi-Homepage liegt in den USA. Welche Wege Ihr dabei geht, wenn sich in Sekundenbruchteilen die Seite aufbaut, werde ich demnächst einmal nachforschen. Dennoch - alle Wege führen zur Vowi. Auch in Europa auf einer bekannten Insel im Mittelmeer vor der spanischen Küste ist man in Gedanken am Tresen in der Vowi. Einen schönen Gruß an Jürgen, der von dort aus Platz nimmt und sich via Internet über die neuesten Dinge aus unserer Kneipe informiert.

Wart Ihr alle wählen und seid danach in die Vowi gegangen, um beim 1. Tischfussball-Turnier zu gewinnen?

Es gibt ein neues Stadtmagazin: "Der Frankfurter", welches Ihr in der Vowi käuflich erwerben könnt. Der Frankfurter setzt sich schon durch sein größeres Format deutlich von den anderen Stadtzeitschriften ab. Er setzt außerdem mehr auf kulturelle Berichterstattung und weniger auf Life-Style.

Die neuen Bilder, die jetzt schon seit geraumer Zeit in der Vowi zu bestaunen sind, hat Ninas Vater Volker Luley gemalt. Vor allem das Fließ an der linken und hinteren Wand steht im Mittelpunkt des Interesses. Volker kommt demnächst von einer Bildungsreise aus dem Süden zurück. Dann wird ihn die Vowi exklusiv zu seinen Werken befragen.

Früher fand ich Krimis immer langweilig; und habe, wenn überhaupt, nach den ersten Seiten einfach die letzten gelesen, um zu wissen, wer der Mörder ist. Durch Zufall bakam ich einen schwedischen Krimiautor in die Hände, der bei genauerem Hinsehen ein Bestseller seiner Branche ist: Henning Mankel. Sein Kommissar heißt Wallander und ist um die 50 Jahre alt. Dieser muß auf vielen hundert Romanseiten mit seinem Team gedankliche Höchstarbeit vollbringen: denken und nochmal nachdenken sowie die lange Erfahrung und eine Spürnase für noch so jedes kleinste, möglicherweise wichtige Detail zeichnet die Arbeit aus. Allerdings plagen den Kommissar diverse private Probleme: er ist zu dick, hat keine Frau, ist vielleicht zuckerkrank, schläft zu wenig und müßte sich mehr um seine Tochter kümmern.
Diese Konstellation verspricht Spannung, aber auch tiefer gezeichnte Charaktere, welche die Handlung nicht auffrißt, sondern auch ein Eigenleben führen, daß in den diversen Romanen eine Fortsetztung findet.
Alle Romane gibt es gleich neben der Vowi in der Karl-Marx-Buchhandlung zu kaufen, wiewohl Ihr auch dort auf das Beste und sachkundigste zu Krimis beraten werdet. Natürlich gibt es die Krimis aich via Internet zu kaufen; bei Amazon beispielsweise.


Euer Vowissar