Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   

Vowi-Tippspiel
Saison 2002/03




Neuigkeiten:
1. Halbjahr 2000
2. Halbjahr 2000
1. Halbjahr 2001
2. Halbjahr 2001
1. Halbjahr 2002
2. Halbjahr 2002
29.12.2002/05.01.2003
12.01.2003
19.01.2003
26.01.2003
02.02.2003
09.02.2003

Sonntag, 16. Februar 2003



Im Gästebuch gibt es eine kleine Kontroverse zwischen Eddie und Karsten über den Irak-Streit und seine Begleiterscheinungen.

Zum Premiere-Mail von letzter Woche gibt es bis heute noch keine Anwort. Mal sehen - wenn nichts kommt, wird nachgelegt. Danke an Niko für die Verteidigung! Natürlich geht es bei aller Polemik, um Fakten und da könnte ich noch folgendes aufzählen: Zum Beispiel bekommen wir immer ein langes Programm, was extra alle Sportsendungen anzeigt. Das volle TV-Programm dagegen bekommen wir nicht mehr. Wiederum steht in dem uns zugeschickten Programm nicht drinne, was das 2. Liga-Topspiel am Sonntag ist. Auch auf der unübersichtlichen und langsamen Internet-Seiten von Premiere habe ich das Topspiel der 2. Liga für nächsten Sonntag nicht gefunden. (Vielleicht bin aber auch zu blöd.) Des weiteren ist die Bildqualität nach, wie vor schlecht. Bis vor kurzem war es noch so, daß Handys, welche in der Nähe des Decoders genutzt wurden, den Empfang empfindlich störten. Die diversen Hotlines (Technik, Programm usw.) sind ständig besetzt. Und außer Marcel Reif ist keiner der Sportjournalisten auf hohen Niveau - ganz besonders Monika Nierhaus nicht.

Aber das wichtigste der letzten Woche waren zwei Ereignisse, die es würdig sind, erwähnt zu werden:

Bedingt durch den Vollmond am Wochenende -so könnte man vermuten- passierte etwas, was in der Vowi nur selten vorgekommen ist. In aller Einfachheit oder Betrunkenheit oder Lässig- und Süßigkeit gab es ein (oder sogar) noch eines mehr an moralischen Angeboten. Die Akteure waren aber nicht geschniegelte Prototypen und entsprachen ebenfalls nicht, den normalerweise ihnen zugedachten Rollen. Ein wenig wurde laviert auf der einen Seite - dagegen gehalten wurde auf der anderen Seite, den ein Grund muß kein Hindernis sein. Wie es ausgeht, weiß ich nicht. Grüße an K. und M.!

Maik hat die Vowi fürs erste verlassen und arbeitet nun in Paris daran -hoffentlich bald- ein Baby zu bekommen, was dann schon möglicherweise die Deutsch-Französischen Staatsbürgerschaft besitzt.

Maik mit Armin an der Tresenfront

Von Anfang an war er dabei. Mittlerweile war er der letzte der Helden, die die ersten bis aktuellsten Runden der Vowi-Achterbahn miterlebten: spannende Auflaufe gab es, interessante Frauen stellte er uns vor oder lernte er hier kennen, wohl fast alle Schnäpse der Vowi hat er ausprobiert, Schmalzbrot-Diskussionen fanden statt, über fast alles wurde geredet oder auch geschwiegen. Und unter optischen Aspekt, gehört er nicht in die Linie Frank, Karsten, Armin, sondern konnte locker mit dem attracktivsten und gutriechensten Punk mithalten. Maik ist darin eine souveräne Klasse für sich, was sicher auch unsere weiblichen Gäste bestätigen würden.
Wir feierten seinen Gang nach Paris würdig im Dolby Surround Sound: Es wurde viel getrunken und gelacht und endlich kam das Gespräch auf Musik. Folgenschwere Sätze sind in Erinnerung geblieben, wie Musik ist wichtiger als Sex (nicht von Maik) oder Karsten redete über Qwaalii-Musk aus Pakistan, was komischerweise zu Lachsalven führte, aber noch kulminierte als Maik auf einmal von seinem Ohrenarzt im Paris zu reden anfing.
Der musikalische Ausgangspunkt war -nach Nick Hornby- die fünf besten Schallplatten bzw. Aufnahmen zu nennen. Karsten wollte dieses Spiel noch weiterführen auf die Frage nach den zwei wichtigsten Vowi-Gästen und den zwei wichtigsten Männern oder Frauen im Leben eines jeden. Dazu kam es nicht mehr - zu spät und zuviel Alkohol. Dagegen wurde die erste Frage von den Anwesenden, wie folgt beantwortet:

Mischa:
Fussballieder, Andrea Jürgens -Dabei Liebe Ich Beide-, Bennie -Skateboard-, Johanna von Kocijka (?) -Das Bisschen Haushalt-

Che:
AC/DC -Powerage-, 4Skins -The Good The Bad-, Fehlfarben -Monarchie und Alltag-, Ton Steine Scherben -Keine Macht Für Niemand-, Newton Neurotics

Vera:
Jim Morrison, Sneaf Little Finger, Chumbawamba, Mike Oldfield -Tubular Bells-

Maik:
Pink Floyd -The Final Cut-, Red Hot Chili Peppers -Sex Sugar Blood Magic-, Motorhead -Live-

Karsten:
Frank Zappa -Over-nite Sensation-, Peter Hammill -The Margin-, Yes -Yessongs-, Vic Chesnutt -Little-, Peter Gabriel -Deutsches Album-

Armin war schon zu betrunken.

Stephans Liste wurde nicht mehr zusammen bekommen.


IM Vowi (unter Mithilfe von Karsten und Vera)