Volkswirtschaft / Neuigkeiten


   









Bundesligatippspiel


Neuigkeiten vom:


Neuigkeiten des Jahres 1999
02. 01. 2000
09. 01. 2000

Sonntag, 16. Januar 2000



Ich hätte eine Lust...
auf einen irischen Whiskey und schottischen Whisky: nicht eine Cola mit Jacki oder ein Johnny auf Eis, sondern auf einen Bushmills oder einen Tyrconnel aus Irland oder ein Laphroaig oder ein Lagavulin aus Schottland. Der Unterschied zwischen irischem Whiskey und schottischen Whisky ist, daß bei beiden das "Malzen" -also das Darren (Rösten) der gegärten Gerste in Trockenöfen- in Irland über einen geschlossenen Ofen und in Schottland über einem offenen Torffeuer erfolgt. Dies bedeutet, daß der rauchige bzw. torfige Geschmack schottischer Whiskies bei irischem Whiskey fehlt. Dadurch entwickelt ein eher einfacher Black Bush Irish Whiskey ein malziges, nußartig-süßes Aroma. Ein Lagavulin Scotch Whisky schmeckt rauchig-torfig und ist im Abgang (beim Runterschlucken) immer glühend (aus einer Beschreibung eines Whisky-Ladens in Seeshaupt, der eine klasse Homepage hat mit viel Informationen, Links und einem virtuellen Laden).

Euer IM Vowi